Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen




Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an sieben Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie vier private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]




 

Anmeldung
Herzlich Willkommen!

Das Antoniushaus Marktl wurde 1896 vom damaligen Ortspfarrer Jakob Haydn mit Unterstützung von Marktler Bürgern gegründet. 1917 übernahm das Seraphische Liebeswerk die Trägerschaft. Heute ist das Antoniushaus eine heilpädagogische Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe mit 54 vollstationären Plätzen für männliche Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in insgesamt sieben heilpädagogischen und therapeutischen Wohngruppen.

Die angegliederte Grund- und Hauptschule ist ein Förderzentrum mit Förderschwerpunkt  emotionale und soziale Entwicklung. Mobile Sonderpädago­gische Hilfen und Dienste, ein mobiler Sonder­päda­gogischer Dienst „Autismus“ und zwei Außenklassen an der Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) Altötting sind der Schule angeschlossen. Im sozialpädagogischen Hort „Plus“ stehen in zwei Gruppen 19 Plätze zur Verfügung. 

Bitte informieren Sie sich über unsere Betreuungs- und Förderangebote. Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen für Fragen und Auskünfte gerne zur Verfügung.



Aktuelles aus unserer Einrichtung

» Archiv


26.07.2019  
   

Antoniushaus-Schüler unterstützen beim Projekt History-for-Kids im Wasserschloss Haus Assen
Mithelfen macht stark

Die Antoniushaus Schule Marktl durfte auch heuer wieder im Wasserschloss Assen bei Lippborg zu Besuch sein. Die ganze Antoniushaus Schule? Nein, eine kleine Gruppe von Schülern, die im vergangenen Schuljahr gezeigt hatte, dass man sich auf sie verlassen konnte, durfte mitfahren, um die Aktion History for Kids im Rahmen des Ferienprogramms des Wasserschlosses zu unterstützen.

» weiterlesen

Foto Das Anlegen der Kostüme war ein ganz besonderer Spaß, Foto: AHM

17.07.2019  
   

Projektwoche ‚ANTONs for future‘
Schüler entdecken die Vielfalt der Natur

Vier Tage hat sich die Schulfamilie im Antoniushaus Marktl intensiv mit den vielfältigen Facetten der Natur, dem Klimaschutz und einem ressourcenschonenden Lebensstil beschäftigt. Unter dem Motto „ANTONs for future“ konnten die Jungen der Klassen 1-9 in verschiedenen Workshops klassenübergreifend an den großen Gesellschaftsthemen Nachhaltigkeit und Ökologie arbeiten. Zum Abschluss trafen sich die Projektteams in der Schulversammlung und stellten die Ergebnisse vor.

» weiterlesen

Foto Einige Schüler setzten sich mit den Ursachen des Klimawandels auseinander und gestalteten dazu Infografiken. Foto:SLW

04.07.2019  
   

Hausmeisterrad aufgerüstet
Das Team der Radlwerkstatt setzt auf E-Mobilität

Stolz fährt Hausmeister Gerhard Bader mit seinem roten Einsatzfahrzeug vor. Gepackt mit Werkzeug und stapelbaren Holzkisten voller Zubehör dreht der Techniker vor der Radlwerkstatt auf seinem neuen E-Bike seine Runden, bereit auf den nächsten Einsatz in den Gruppen oder der Schule. Das Mitarbeiterteam der Radlwerkstatt um Sozialpädagogen Franz Köpfelsberger hat diese neue Mobilität auf zwei Rädern möglich gemacht.

» weiterlesen

Foto Dank des Teams der Radlwerkstatt ist nun Hausmeister Gerhard Bader mit seiner Werkstatt im Antoniushaus mobil. Foto:SLW

02.07.2019  
   

Blumenwiesen-Projekt
Das Antoniushaus blüht auf

Unter dem Motto „Unsere Natur soll schöner werden“ hat die Klasse 7 bis 9 eine Blumenwiese auf dem Gelände des Antoniushauses angesät. Dafür wurde eine 14x8 Meter große Fläche von einem befreundeten Bauern umgeackert und von den Schülern eine Sommerblumenmischung ausgebracht. Aktuell steht die Versuchsparzelle in voller Blüte, und die Schüler freuen sich über zahlreiche Bienen, Hummeln und Falter, die die Sommerblumen nun als Nahrungsquelle anfliegen.

» weiterlesen

Foto Inmitten von Goldmohn, Natternkopf und Kornblumen beobachtet das Projektteam mittlerweile viele Insekten, die die Blumenwiese eifrig anfliegen. Foto:SLW

12.03.2019  
   

Aktion des Projekts "Stärken stärken"
Das Antoniushaus sucht das Supertalent

Einmal auf der Bühne stehen und vor großem Publikum seine Stärken präsentieren: Diese Idee wurde von den Schülern im Antoniushaus mit Begeisterung aufgenommen. Zustande gekommen ist eine große Talentshow mit klasse Einlagen, toller Stimmung und vielen Überraschungen. Am Ende kürte das Publikum das Supertalent 2019 - eine Fortsetzung ist geplant.

» weiterlesen

Foto Auch Lehrer als Unterhaltungskünstler überzeugten die Schüler voll und ganz und erhielten viel Applaus für ihre Bühnenauftritte. Foto:AHM

07.02.2019  
   

Spende des Kleiderbasarteams Simbach
Engagierte Frauen überreichen 500 Euro für Neubau von Sitzbänken

Vor kurzem konnte sich das Leitungsteam aus dem Antoniushaus über eine Spendenzusage des Kleiderbasar-Teams aus Simbach freuen: Die Frauengruppe hatte beschlossen, mit einer aufgerundeten Spende von 500 Euro ein Projekt in der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung zu unterstützen. Unter Leitung von Schreinermeister Albert Bruckmaier fertigten die Schüler mit dem von der Spende gekauften Holz neue Sitzbänke.

» weiterlesen

Foto Partizipation wird im Antoniushaus groß geschrieben. Deshalb durfte auch das Kinder- und Jugendparlament entscheiden, für welche Aktion die Spende verwendet wird.

28.09.2018  
   

Ein Erlebnistag der besonderen Art
Kinder beweisen beim Schnuppergolf viel Geschick

Die Kinder und Jugendlichen des Antoniushauses hatten kürzlich die Gelegenheit an einer kostenlosen Schnupperstunde des Golfclubs Pleiskirchen teilzunehmen. Zehn interessierte Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 15 Jahren erhielten eine Einführung im Chippen und Putten und übten den richtigen Schwung beim Abschlag auf der Driving Range.

» weiterlesen

Foto Mit der Einweisung in die richtige Schlägerhaltung startete der Golfvormittag auf dem Green des Golfclubs Pleiskirchen. Foto:AHM

09.08.2018  
   

Ausflug in die Chiemgauer Alpen
Jugendliche meistern anstrengende Radtour mit Bravour

Fünf Jugendliche und drei Betreuer aus dem Antoniushaus haben sich jüngst aufgemacht, um sich einer besonderen Herausforderung zu stellen: In zwei Tagen wollten sie von Seegatterl bei Reit im Winkel aus mit ihren Mountainbikes über die Traunsteiner Hütte bis zum Gipfel des 1778 Meter hoch gelegenen Dürnbachhorns radeln. Voller Elan stiegen Geschäftsführer Thomas Huber, Fachdienstleiter Gerhard Rausch und Kollege Franz Köpfelsberger mit den fünf Jungen in die Pedale, doch so manche Schwierigkeit sollte die Gruppe auf die Probe stellen.

» weiterlesen

Foto Gut gerüstet starteten die Radler am zweiten Morgen von der Traunsteiner Hütte aus ihre Tour Richtung Dürnbachhorn. Foto:AHM







Spendenkonto
Antoniushaus:

VR meine Raiffeisenbank eG
Altötting-Mühldorf

IBAN:
DE84 7106 1009 0142 7001 66
BIC: GENODEF1AOE





Newsletter Antoniushaus Marktl








Wir unterstützen diese Forderungen!


» Broschüre herunterladen

» Mehr erfahren auf www.privatschulverband.de








» zur Fahrradwerkstatt
» Facebook

» Artikel lesen
» zur Bildergalerie







Das Antoniushaus Marktl nimmt teil am Forschungsprojekt "Kultur des Hinhörens"

Alle Informationen dazu finden sie hier. www.dji.de