Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen




Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an sieben Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie vier private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]




 

Anmeldung




Ein erlebnisreicher Ausflug für die Schüler der Antoniushaus-Schule Marktl in die Tiroler Berge
Ein Bericht von Judith Christoph, stellvertr. Schulleiterin
Für unsere Schule war es ein ganz besonderer Tag: Gut ausgerüstet machten sich am Morgen alle Schüler und Lehrer auf den Weg in die Berge.


Foto
Herrlicher Sonnenschein begleitete die Marktler Schüler bei ihrem Ausflug
in die Tiroler Berge.


Zu Beginn der Woche hatten wir zusammen mit den Jungen die Verantwortung im Hinblick auf passende Kleidung und gute Ausrüstung für das Bergwandern besprochen. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, in denen wir die nähere Umgebung von Marktl erwanderten, durfte an diesem wunderschönen Herbsttag die ganze Schule einen Bergausflug auf die Steinplatte in Tirol unternehmen: Von den Schulanfängern aus der ersten Klasse, den großen Jugendlichen aus den oberen Klassen, bis hin zu den Lehrern und Fachdienstmitarbeitern - alle waren mit von der Partie.


Foto Foto
Vielfältige Wander- und Spielalternativen verkürzten den Aufstieg zur Aussichtsplattform.

Unsere Idee von einer großen Schulfamilie beinhaltet, dass wir auch gemeinsame Erlebnisse, die den Kindern eindrücklich im Gedächtnis bleiben, vermitteln wollen. So organisierten wir für alle einen Wandertag mit vielfältigen Wander- und Spielalternativen auf dem Weg nach oben. Auf unterschiedlichen Wegen erreichten wir die atemberaubende Aussichtsplattform. Der Blick auf die verschneite Berglandschaft bis hin zum höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner, versetzte die Jungs tatsächlich in Staunen, das sie dann auf ihre ganz unterschiedliche Art und Weise zum Ausdruck brachten: vom begeisterten Handstand bis hin zu stillem Ferngucker-Schauen ...


Foto Foto
Atemberaubende Aussicht: Freude, Staunen, Genießen ...

Eine Bergtour bietet gerade für das gemeinsame Miteinander viele schöne Übungsmöglichkeiten. Die Gruppe am Klettersteig glänzte dabei mit gegenseitiger Hilfsbereitschaft und Achtsamkeit. Umso größer war dann auch der Stolz, als man mit den anderen zusammen die steile Wand, die einem anfänglich schon großen Respekt eingeflößt hatte, erfolgreich bezwingen konnte.


Foto Foto
Respekt und Stolz am Klettersteig - Kreativität und Spaß im Trassicpark.

Doch auch der Normalaufstieg bot vielen eine gute Gelegenheit, eigene Grenzen kennenzulernen, sich durchzukämpfen und dann erfolgreich ans Ziel zu kommen. Die kreativen Spielmöglichkeiten am Triassicparks belohnten die Anstrengung.


Foto
Ein erlebnisreicher Herbsttag neigt sich langsam zu Ende.

Dass dies alles auch finanziell bewältigt werden konnte, verdanken wir den großzügigen Spendern der Stiftung WeltKinderLachen: ein herzliches DANKESCHÖN dafür! Das friedliche und natürliche Miteinander dieses Tages hat uns wieder ganz in unserer Arbeitsweise bestärkt und zugleich den Kindern viele Erlebnisse vermittelt, die ihnen noch länger im Gedächtnis bleiben werden.

Wir sagen DANKE!!!
Der Weg hat mir viel Freude gemacht, da war ich mit Freunden unterwegs. Auf der Plattform haben wir Handstand und Liegestützen gemacht. (Kevin, 12 J.)

Trotz Sonnenschein, lag noch Schnee: Mir haben die Schneeballschlachten richtig Spaß gemacht. DANKE, dass ihr den Ausflug ermöglicht habt.
(Sotiris, 12 J.)

Mir hat der Triassic-Park super gut gefallen. Man konnte dort voll gut klettern. (Michi, 14 J.)

Die Aussicht oben an der Plattform gefiel mir. Man hat bis zum Parkplatz zurück und bis zum Großglockner in die Ferne gesehen. Danke, dass wir den Ausflug machen konnten, ich war vorher noch nie so hoch. Schade, dass wir wieder nach Hause mussten. (Nico, 13 J.)

Mir hat das Museum über die Entstehung der Berge und Dinosaurier gefallen. Der Park auf dem Weg nach oben hat Spaß gemacht. (Marcel, 13 J.)

Das Holzfloß am kleinen See war super. Man konnte sich an einem Seil gemeinsam rüberziehen. Leider ist einer von uns ins Wasser gefallen. Aber es war ja schönes Wetter. Im Sand konnten wir nach kleinen Diamantensteinen graben. Danke für die Großzüßigkeit, wir haben vorher noch nie so einen Ausflug gemacht. (Christian, 13 J.)

Mir hat´s einfach gfoin zwischen den Palmen zu sitzen und die Sonne zu genießen. Das war unser bester Schulausflug. (Max, 14 J.)

Mir hat die Aussicht von oben gefallen und der Triassicpark, wo man mit dem Floß über das Wasser hin und her fahren konnte. (Alex, 12 J.)

Ich fand am coolsten, dass wir auch Verstecken spielen konnten. Wir durften auch an den Felsen klettern. Danke, dass ihr uns den Ausflug gespendet habt. Ich würde nun gerne nochmals mit meinen Eltern hinfahren. (Manuel, 12 J.)



Spendenkonto
Antoniushaus:

VR meine Raiffeisenbank eG
Altötting-Mühldorf

IBAN:
DE84 7106 1009 0142 7001 66
BIC: GENODEF1AOE





Newsletter Antoniushaus Marktl