Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen




Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an sieben Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie vier private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]




 

Anmeldung

20.11.2019


Antoniushaus Schüler in Aktion
Wandertag auf den Unternberg


Dank der großzügigen Unterstützung von der Stiftung WeltKinderLachen war es der Antoniushaus-Schule Marktl im Oktober dieses Jahrs wieder möglich, einen Schulausflug in die schöne Bergwelt des Chiemgaus zu unternehmen. Sozialpädagoge Franz Köpfelsberger berichtet vom abwechslungsreichen Wandertag:




Foto
Bei strahlendem Herbstwetter macht eine Wanderung richtig Spaß, Foto: AHM

Mit einem großen Bus und drei Kleinbussen startete die Schulfamilie gut ausgerüstet Richtung Ruhpolding. Gutes Schuhwerk, Regenschutz und natürlich eine gute Brotzeit waren die Eintrittskarte in die Busse. Dort angekommen freuten sich alle über die ersten Sonnenstrahlen des Tages und starteten in verschiedenen Gruppen zur ersten Wanderetappe.




Foto Foto
Nach dem Auf und Ab haben sich alle eine stärkende Brotzeit verdient, Fotos: AHM

Nach dem gemeinsamen Start unserer Wanderung auf den Unternberg teilte sich die Schulgemeinschaft allmählich in kleinere Gruppen auf. Die ganz Schnellen wanderten vorne und nahmen noch einen weiteren Gipfel mit, und die Genießer marschierten weiter hinten. Zwei Schüler und eine Lehrkraft bildeten das Schlusslicht und hatten die wichtige Aufgabe, aufzupassen, dass niemand verloren geht. Durch die körperliche Beeinträchtigung der beiden Schüler wurden viele Pausen gemacht, denn das Ziel der Schlusslichtgruppe war es zweifelsohne, den Gipfel aus eigener Kraft zu erreichen. Durch gute Gespräche und viel Zuspruch konnte dies gelingen. Stolz genoss schließlich auch die letzte Gruppe die Brotzeit im Sonnenschein bei wunderschönem Blick auf Ruhpolding. Sie waren sogar zu stolz, um die Seilbahn für den Weg nach unten zu benutzen. Demnach hatten die gesamten Schüler es geschafft den Berg ohne Unterstützung durch die Seilbahn zu bezwingen.




Foto Foto
Alle Schüler haben den Berg ohne Unterstützung durch die Seilbahn geschafft, Fotos: AHM

Als sich am Nachmittag wieder alle am Bus trafen, wurden die persönlichen Berichte ausgetauscht:

  • Es war eine sehr schöne Aussicht. (Paul)
  • Die Bäume und die Berge fand ich total interessant. (Konrad)
  • Anstrengend aber cool. (Marcel)
  • Es war eine große Herausforderung, auf alle drei Gipfel zu steigen. (Alexis)
  • Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter und es war schön, mit den motivierten Jungs zu wandern. (Fr. Ammer)

Viele der Schüler waren zum ersten Mal in ihrem Leben auf einer Bergtour und erlebten, wie persönliche Anstrengung und Überwindung nicht nur durch eine schöne Aussicht, einen interessanten Spielplatz oder durch einen heißen Kaffee (für die Lehrer) belohnt wird, sondern auch mit einem inneren Stolz, der einen zwar müde aber zufrieden nach Hause fahren lässt. Vielen herzlichen DANK an unsere Unterstützung für diese schöne Erfahrung!

Fotos anschauen
















Spendenkonto
Antoniushaus:

VR meine Raiffeisenbank eG
Altötting-Mühldorf

IBAN:
DE84 7106 1009 0142 7001 66
BIC: GENODEF1AOE






Newsletter Antoniushaus Marktl








» zur Fahrradwerkstatt
» Facebook

» Artikel lesen
» zur Bildergalerie