Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen




Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an sieben Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie vier private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]




 

Anmeldung
Fr, 20.07.2012


„Für die Kinder immer eine Stütze und ein sicherer Hafen“
Gabi Hölz in den Ruhestand verabschiedet

Marianne Reichhart-Plank, Sonderschulrektorin der Antoniushaus-Schule Marktl, verabschiedet die langjährige Hauswirtschafts- und Handarbeits-
lehrerin Gabi Hölz nach 44 Dienstjahren in den verdienten Ruhestand.

Gemessen in Marathonmaßen sind 44 Dienstjahre, davon 30 im Marktler Antoniushaus, bereits ein kleiner Ultra-Marathon, betonte Reichhart-Plank in ihrer Abschiedsrede vor dem Kollegium. Die vorbildliche Arbeit der langjährigen Lehrerin Gabi Hölz lag nicht nur darin, dass sie den Buben sticken, häkeln, sägen, weben und kochen beigebracht hat, sondern sie war für die Schüler stets eine große Stütze und ein sicherer Hafen. „Du hast Sonderpädagogik ganz selbstverständlich und ohne großes theoretisches Brimborium umgesetzt“, bedankte sich Reichhart-Plank und hob gleichzeitig die besonderen Stärken der Kollegin hervor. Frau Hölz gab ihren Schülern immer wertvolle Ratschläge um in der Schule mit anderen gut auszukommen, aber auch Tipps für das zukünftige Leben als Erwachsener.


Foto
Sonderschulrektorin Marianne Reichhart-Plank (li.) bedankte sich bei Gabi Hölz für 44 Dienstjahre, davon 30 in der Antoniushaus-Schule Marktl, und verabschiedete die vorbildliche Hauswirtschafts- und Handarbeitslehrerin in den verdienten Ruhestand.

Nicht nur bei den Schülern, sondern auch beim Kollegium war Gabi Hölz eine sehr geschätzte und wertvolle Lehrkraft, die viel zu einem angenehmen positiven Arbeitsklima beitrug. Außerdem zeichnete große Hilfsbereitschaft und konstruktives Arbeiten die Hauswirtschafts- und Handarbeitslehrerin aus. Wenn Not am Mann war und kurzfristig eine Klasse übernommen werden musste, hörte man fast immer „Schickt sie halt mir!“, erzählte Reichhart-Plank als Anekdote aus der langjährigen Dienstzeit am Antoniushaus. Alle Kollegen wünschten Gabi Hölz für ihren Ruhestand nicht nur alles Gute, sondern hoffen, dass sie die neu gewonnene „Freiheit“ ihren Hobbies wie zum Beispiel Reisen, Handarbeiten und ihren Tieren widmen kann. Bei der Geschenkübergabe bedankte sich Marianne Reichhart-Plank mit dem Wunsch, dass Gabi Hölz für die nächsten Jahrzehnte eine abwechslungsreiche und vergnügliche Zeit hat und bat: „Vergiss uns nicht und schau ab und zu bei uns vorbei – wir freuen uns auf Dich!“

Foto: AHM

















Spendenkonto
Antoniushaus:

VR meine Raiffeisenbank eG
Altötting-Mühldorf

IBAN:
DE84 7106 1009 0142 7001 66
BIC: GENODEF1AOE





Newsletter Antoniushaus Marktl