Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen




Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an sieben Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie vier private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]




 

Anmeldung

09.08.2018


Ausflug in die Chiemgauer Alpen
Jugendliche meistern anstrengende Radtour mit Bravour


Fünf Jugendliche und drei Betreuer aus dem Antoniushaus haben sich jüngst aufgemacht, um sich einer besonderen Herausforderung zu stellen: in zwei Tagen sollten sie von Seegatterl bei Reit im Winkel aus mit ihren Mountainbikes über die Traunsteiner Hütte bis zum Gipfel des 1778 m hohen Dürnbachhorns radeln. Voller Elan stiegen Geschäftsführer Thomas Huber, Fachdienstleiter Gerhard Rausch und Kollege Franz Köpfelsberger mit den fünf Jungen in die Pedale, doch so manche Schwierigkeit sollte die Gruppe auf die Probe stellen.

Die Traunsteiner Hütte war das Ziel des ersten Tourentags. Nach einer kurzen Brotzeit am Gipfelkreuzs der Winkelmoosalm strampelten die Jungen weiter auf dem Rundweg zur Muckklause. Am späten Nachmittag erreichten sie mit ihren drei Begleitern die Traunsteiner Hütte. Dort wartete Wirtin Jeanette Lorenz bereits mit einer Erfrischung auf die erschöpften Radler und verwöhnte sie abends mit Käsespätzle und dem legendären Kaiserschmarrn. Belohnt wurde die Gruppe für den anstrengenden Tag mit einer traumhaften Bergkulisse. 




Foto
Ins Abendrot getaucht erlebten die Jugendlichen hautnah das bekannte Alpenglühen der Loferer Steinberge. Fotos:AHM

Am nächsten Morgen hieß es um 07.30 Uhr aufstehen, Betten machen, frühstücken und die Fahrräder kontrollieren. Um 09.15 Uhr startete die Gruppe dann zur zweiten Bergetappe mit Ziel Dürnbachhorn. Das letzte Stück zum Gipfelkreuz bewältigten die Jungen und Erwachsenen zu Fuß und genossen eine überwältigende Aussicht. Wer jedoch gedacht hatte, die anschließende Abfahrt wäre die lang ersehnte Belohnung für die erstrampelten 1160 Höhenmeter, wurde eines Besseren belehrt. Konzentriertes, langsames Fahren, keine Überholmanöver, vorrausschauendes Bremsen: auch auf dem Weg ins Tal kam der ein oder andere ins Schwitzen. Nach einem, zum Glück glimpflich verlaufenden, Sturz entschieden sich die Erwachsenen dann für eine leichtere Talabfahrt als ursprünglich geplant.




Foto
Über buckelige Waldwege ging die Abfahrt zurück nach Seegatterl: Die Jungen bewiesen Disziplin und schnelles Reaktionsvermögen und bewältigten so die Rückfahrt ohne Unfälle.

Mit heißen Bremsen und Muskelkater in den Armen und Beinen aber unversehrt kamen die Jungen schließlich wieder am Parkplatz in Seegatterl an. Stolz und erleichtert, weil sie diese Zwei-Tages-Tour geschafft hatten, schmiedeten sie schon bei der Heimfahrt Pläne für eine Wiederholung.




Foto
Gut gerüstet starteten die Radler am zweiten Morgen von der Traunsteiner Hütte aus ihre Tour Richtung Dürnbachhorn.

An dieser Stelle noch ein ganz großes Dankeschön an die Vorstandschaft des SLW, welche ihr Versprechen eingehalten hat und für die Kosten der ganze Aktion aufgekommen ist!

Danke sagen: Kilian, Andrew, Alexis, Derrick, Tobi, Thomas Huber, Franz Köpfelsberger und Gerhard Rausch 
















Spendenkonto
Antoniushaus:

VR meine Raiffeisenbank eG
Altötting-Mühldorf

IBAN:
DE84 7106 1009 0142 7001 66
BIC: GENODEF1AOE





Newsletter Antoniushaus Marktl








» zur Fahrradwerkstatt
» Facebook

» Artikel lesen
» zur Bildergalerie