Unsere EinrichtungenWeltKinderLachen




Die Stiftung Seraphisches Liebeswerk Altötting (SLW) besteht seit 1889.
Sie betreibt an sieben Standorten
in Bayern Einrichtungen der Kinder-
und Jugendhilfe, Kindertagesstätten, sowie vier private, staatlich anerkannte Grund-, Haupt- und Mittelschulen, davon zwei Förderzentren für emotionale und soziale Entwicklung. [mehr…]




 

Anmeldung

02.08.2017


Entlassfeier
Den Abschluss in der Tasche
Ein Bericht von Katrin Hertel


Die alljährlichen Feierlichkeiten zum Schuljahresabschluss und zu Ehren der Entlassschüler begannen im Antoniushaus Marktl mit einem gemeinsamen Gottesdienst, den Frau Müller zusammen mit Frau Hergenhan vorbereitet hatte. Gehalten wurde er von Pfarrer Josef Kaiser; musikalisch untermalt durch den Chor des Antoniushauses.

Im Anschluss an den Gottesdienst begaben sich die Entlassschüler zusammen mit ihren Familienangehörigen sowie den Klassen- und Fachlehrern in die von den Antoniushaus-Elben geschmückte kleine Halle. Nach einer kulinarischen Stärkung vom Buffet leitete ein Schüler mit einem Klavierstück zum offiziellen Teil der Feierlichkeiten über. 




Foto
Die Entlassschüler und ihre Lehrer freuten sich mit Schulleiterin Judith Christoph (v.m.) über die erfolgreich abgelegten Abschlussprüfungen. Foto:AHM

Geschäftsführer Herr Huber eröffnete mit einer allgemeinen Begrüßung aller Gäste. Dieser folgten dann eine kurze Rede der Klassenleitungen Frau Hertel und Herr Schnell mit anschließendem Film der Abschlussfahrt „Segeln am Chiemsee“. Die Eltern der Schüler bekamen so einen Eindruck dieser erlebnisreichen Woche. Frau Hertel und Herr Schnell bedankten sich mit kleinen Geschenken bei allen beteiligten Helfern dieses Schuljahres, den Heim- und Hortgruppen, dem Fachdienst sowie der Schul- und Heimleitung.

Herr Schreiner vom Hort hielt eine kurzweilige Lesung über den „Kleinen Anton“ in welcher er auf Begebenheiten aus dem Leben seiner Zöglinge anspielte. Dies sorgte für einige Lacher unter den Schülern und Gästen.

Vor der Überreichung der Abschlusszeugnisse erzählte die Schulleiterin, Frau Christoph, eine Fabel über die Verwandlung einer Raupe zum Schmetterling und der damit verbundenen Mühe. Diese bildreiche Geschichte verdeutlichte den Entlassschülern, dass es sich auszahlt, Schwierigkeiten auf sich zu nehmen, um ein lohnenswertes Ziel zu erreichen.

Von den anwesenden Abschlussschülern erzielten zwei den Qualifizierenden Mittelschulabschluss,  und einer den Abschluss der Mittelschule. Außerdem wurden dieses Schuljahr zum ersten Mal die neu eingeführten „Antonzertifikate“ für erfolgreich belegte Arbeitsgemeinschaften und Praktika überreicht.

Die rundum gelungene Entlassfeier endete mit einem weiteren Klavierstück und einer herzlichen Verabschiedung der geladenen Gästen. 




























Spendenkonto
Antoniushaus:

VR meine Raiffeisenbank eG
Altötting-Mühldorf

IBAN:
DE84 7106 1009 0142 7001 66
BIC: GENODEF1AOE





Newsletter Antoniushaus Marktl








» zur Fahrradwerkstatt
» Facebook

» Artikel lesen
» zur Bildergalerie